Thales entscheidet sich für PikeOS für innovatives Cockpit


Klein-Winternheim, 14. Dezember, 2017

Thales hat SYSGOs Echtzeitbetriebssystem PikeOS für ein innovatives Cockpit ausgewählt, das das Unternehmen derzeit entwickelt. Das Integrated Cockpit Display System (ICDS) ist die erste reale Umsetzung des Thales-Konzepts "Avionics 2020" für Cockpitsysteme der nächsten Generation.

Das 2020-Konzept führt eine moderne und effektive Cockpit-Architektur ein, die eine große, sichere Anzeigefläche mit mehreren rekonfigurierbaren Steuermöglichkeiten integriert. Dazu gehören Multi-Touchscreen-Funktionen und Head-Down-Steuerelemente, die Piloten eine intuitive und interaktive Umgebung bieten, die alle Flugzeugsysteme und -funktionen umfasst. Es basiert auf einem modularen und offenen Baukastensystem, das Mensch-Maschine-Schnittstelle, Infrastruktur, Funktionen und Ausrüstung integriert, so dass unterschiedliche Cockpitgrößen auf Basis des gleichen Konzepts realisiert werden können, wodurch der Trainingsaufwand der Besatzung und die damit verbundenen Kosten reduziert werden. Die Architektur ermöglicht die einfache Integration von Systemen oder Funktionen von Drittanbietern, so dass Flugzeughersteller und Betreiber sehr individuelle Lösungen entwickeln können.

Das neue ICDS wird eine interaktive Lösung sein, die auf mehreren Touchscreens basiert. Es wird den Piloten sofortigen Zugriff auf Daten über Mission, Steuerung und System sowie Flight Management System (FMS), Radio Management System (RMS) und Terrain Awareness and Warning System (TAWS) ermöglichen. Alle Anzeigen sind missionsbezogen, und die Piloten können je nach aktueller Flugphase verschiedene Ansichten auswählen. Durch die Möglichkeit, aktuelle relevante Inhalte anstelle eines fixen Informationssatzes anzuzeigen, erhöht das ICDS auch die Sicherheit während der gesamten Mission.

Grundlage des neuen Cockpits wird ein IMA-System (Integrated Modular Avionics) sein, das auf einer Multi-Core-CPU mit dem Echtzeitbetriebssystem PikeOS basiert und mehrere Anwendungen unterschiedlicher Kritikalitätsstufen hostet, die unabhängig voneinander bis hin zu DAL-A zertifiziert werden können. Durch seinen integrierten Hypervisor unterstützt PikeOS by Design die strikte Aufteilung der Ressourcen, die in IMA-Systemen benötigt wird, um Anwendungen, die auf der gleichen Hardware laufen, voneinander zu trennen und die Ausbreitung von Problemen zu vermeiden, die bei einer der Anwendungen auftreten können. In Verbindung mit Multi-Core-CPUs stellt PikeOS eine sehr umfassende Plattform für die sichere Konsolidierung von Systemen und Anwendungen dar, die Gewicht, Stromverbrauch und damit Kosten einspart. Systeme, die auf dieser Kombination basierten, waren die ersten Multi-Core-Systeme, die die SIL-4-Zertifizierung (IEC 61508) erhielten, und PikeOS wird derzeit in mehreren DO-178C-zertifizierten Anwendungen in der Luftfahrtindustrie eingesetzt. Das neue Thales-Cockpit wird eine der ersten DAL-A-zertifizierten Multi-Core-Lösungen sein. Die Zertifizierung von PikeOS-basierten Systemen wird im Vergleich zu anderen RTOS-Systemen erheblich erleichtert, da Pike OS speziell für sehr hohe Anforderungen an funktionale Sicherheit und IT Security sowie zertifizierbare Anwendungen entwickelt wurde. Darüber hinaus kann SYSGO aufgrund seiner umfassenden Zertifizierungsexpertise umfangreiche Unterstützung leisten.

"Wir freuen uns, an diesem anspruchsvollen Projekt teilzunehmen, das der Luftfahrtindustrie erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Effizienz, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bringen wird", sagt Rudolf Fuchsen, VP Engineering von SYSGO. "In enger Zusammenarbeit mit Thales prüfen wir derzeit sowohl die Codebasis als auch die Prozesse, um die Compliance der Multi-Core-Plattform mit DO178 DAL-A und DO297 sicherzustellen."

"Wir sehen SYSGOs PikeOS als eine sehr attraktive Plattform für das neue ICDS, da es durch sein Design ein sehr hohes Maß an Sicherheit bietet", sagt Guylen Hitzmann, Avionics Platform Product Line Manager bei Thales. "PikeOS garantiert die strikte Trennung, die in IMA-Systemen erforderlich ist, und ist sowohl in Avionik- als auch in Multi-Core-Lösungen erprobt und zertifiziert, was uns eine solide Grundlage für die DAL-A-Zertifizierung des ICDS bietet."

 

 

 

Thales entscheidet sich für PikeOS für innovatives Cockpit
Klein-Winternheim, 14. Dezember, 2017
Thales hat SYSGOs Echtzeitbetriebssystem PikeOS für ein innovatives Cockpit ausgewählt, das das Unternehmen derzeit entwickelt. Das Integrated Cockpit Display System (ICDS) ist die erste reale Umsetzung des Thales-Konzepts "Avionics 2020" für Cockpitsysteme der nächsten Generation.
Das 2020-Konzept führt eine moderne und effektive Cockpit-Architektur ein, die eine große, sichere Anzeigefläche mit mehreren rekonfigurierbaren Steuermöglichkeiten integriert. Dazu gehören Multi-Touchscreen-Funktionen und Head-Down-Steuerelemente, die Piloten eine intuitive und interaktive Umgebung bieten, die alle Flugzeugsysteme und -funktionen umfasst. Es basiert auf einem modularen und offenen Baukastensystem, das Mensch-Maschine-Schnittstelle, Infrastruktur, Funktionen und Ausrüstung integriert, so dass unterschiedliche Cockpitgrößen auf Basis des gleichen Konzepts realisiert werden können, wodurch der Trainingsaufwand der Besatzung und die damit verbundenen Kosten reduziert werden. Die Architektur ermöglicht die einfache Integration von Systemen oder Funktionen von Drittanbietern, so dass Flugzeughersteller und Betreiber sehr individuelle Lösungen entwickeln können.
Das neue ICDS wird eine interaktive Lösung sein, die auf mehreren Touchscreens basiert. Es wird den Piloten sofortigen Zugriff auf Daten über Mission, Steuerung und System sowie Flight Management System (FMS), Radio Management System (RMS) und Terrain Awareness and Warning System (TAWS) ermöglichen. Alle Anzeigen sind missionsbezogen, und die Piloten können je nach aktueller Flugphase verschiedene Ansichten auswählen. Durch die Möglichkeit, aktuelle relevante Inhalte anstelle eines fixen Informationssatzes anzuzeigen, erhöht das ICDS auch die Sicherheit während der gesamten Mission.
Grundlage des neuen Cockpits wird ein IMA-System (Integrated Modular Avionics) sein, das auf einer Multi-Core-CPU mit dem Echtzeitbetriebssystem PikeOS basiert und mehrere Anwendungen unterschiedlicher Kritikalitätsstufen hostet, die unabhängig voneinander bis hin zu DAL-A zertifiziert werden können. Durch seinen integrierten Hypervisor unterstützt PikeOS by Design die strikte Aufteilung der Ressourcen, die in IMA-Systemen benötigt wird, um Anwendungen, die auf der gleichen Hardware laufen, voneinander zu trennen und die Ausbreitung von Problemen zu vermeiden, die bei einer der Anwendungen auftreten können. In Verbindung mit Multi-Core-CPUs stellt PikeOS eine sehr umfassende Plattform für die sichere Konsolidierung von Systemen und Anwendungen dar, die Gewicht, Stromverbrauch und damit Kosten einspart. Systeme, die auf dieser Kombination basierten, waren die ersten Multi-Core-Systeme, die die SIL-4-Zertifizierung (IEC 61508) erhielten, und PikeOS wird derzeit in mehreren DO-178C-zertifizierten Anwendungen in der Luftfahrtindustrie eingesetzt. Das neue Thales-Cockpit wird eine der ersten DAL-A-zertifizierten Multi-Core-Lösungen sein. Die Zertifizierung von PikeOS-basierten Systemen wird im Vergleich zu anderen RTOS-Systemen erheblich erleichtert, da Pike OS speziell für sehr hohe Anforderungen an funktionale Sicherheit und IT Security sowie zertifizierbare Anwendungen entwickelt wurde. Darüber hinaus kann SYSGO aufgrund seiner umfassenden Zertifizierungsexpertise umfangreiche Unterstützung leisten.
"Wir freuen uns, an diesem anspruchsvollen Projekt teilzunehmen, das der Luftfahrtindustrie erhebliche Verbesserungen in Bezug auf Effizienz, Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit bringen wird", sagt Rudolf Fuchsen, VP Engineering von SYSGO. "In enger Zusammenarbeit mit Thales prüfen wir derzeit sowohl die Codebasis als auch die Prozesse, um die Compliance der Multi-Core-Plattform mit DO178 DAL-A und DO297 sicherzustellen."
"Wir sehen SYSGOs PikeOS als eine sehr attraktive Plattform für das neue ICDS, da es durch sein Design ein sehr hohes Maß an Sicherheit bietet", sagt Guylen Hitzmann, Avionics Platform Product Line Manager bei Thales. "PikeOS garantiert die strikte Trennung, die in IMA-Systemen erforderlich ist, und ist sowohl in Avionik- als auch in Multi-Core-Lösungen erprobt und zertifiziert, was uns eine solide Grundlage für die DAL-A-Zertifizierung des ICDS bietet."
Über SYSGO
SYSGO bietet seit 1991 Betriebssysteme und Dienstleistungen für Embedded Systeme und ist mit ELinOS Vorreiter für den Einsatz von Linux im Embedded Markt. Für sicherheitskritische Anwendungen liefert das Unternehmen seit 2005 den Hypervisor PikeOS, heute das weltweit erste SIL 4 zertifizierte Betriebssystem für Multicore Prozessoren und Fundament für intelligente Geräte im Internet der Dinge. SYSGO ist der führende europäische Betriebssystemhersteller und unterstützt Kunden wie Samsung, Airbus, Thales, Continental, etc. bei der formalen Zertifizierung von Software nach internationalen Standards für funktionale Sicherheit und IT Security in Märkten wie Aerospace & Defense, Industrial Automation, Automotive, Bahn- und Medizintechnik und Netzwerk-Infrastruktur. SYSGO gehört zum europäischen Thales-Konzern, verfügt über Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, Tschechien und dem Vereinten Königreich und unterhält ein weltweites Vertriebsnetz.

Über Thales
Thales ist ein weltweit führender Technologiekonzern in den Märkten Verteidigung und Sicherheit, Luft-und Raumfahrt und Transport. Im Jahr 2016 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von 14,9 Milliarden Euro und beschäftigte 64.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 56 Ländern. Thales verfügt mit seinen 25.000 Ingenieuren und Forschern über die einzigartige Fähigkeit, Produkte, Systeme und Dienstleistungen zu konzipieren, zu entwickeln und zu installieren, die den komplexesten Sicherheitsanforderungen entsprechen. Thales hat eine herausragende internationale Präsenz und verfügt weltweit über zahlreiche Niederlassungen, welche eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Kunden vor Ort ermöglichen.