twitter btn

rss btn

 

ICSA Labs validieren DDoS Mitigation von Radware

 

München, 2. Dezember 2016

Nach einem kürzlich durchgeführten Audit haben die ICSA Labs die DDoS Mitigation Software sowie die Testmethodologie von Radware validiert. Die ICSA Labs sind ein führendes Test- und Zertifizierungsunternehmen und eine unabhängige Tochter von Verizon.

Im ICSA-Bericht zum Audit heißt es, Radwares Testszenarios zur Erkennung und Mitigation von DDoS-Attacken seien „gut durchdacht und sauber ausgeführt“. Radwares DDoS-Testmethodologie ist die erste, die je von den ICSA Labs auditiert und validiert wurde.

Der Audit Report hebt zudem die Fähigkeit von Radwares Defense Pro hervor, Angriffe in allen von 30 unterschiedlichen Szenarien zu erkennen und erfolgreich zu bekämpfen. Diese reichen von DoS/DDoS Floods auf Anwendungsebene über Brute-Force-Attacken bis hin zu SSL-basierten Angriffen und anderen Versuchen, Applikationen zu missbrauchen.

Die ICSA Labs führten den Audit on-site und virtuell gegen einen standardisierten DDoS Proof of Concept durch, indem Tools und Techniken für den Missbrauch von Ressourcen auf Netzwerk- und Anwendungsebene eingesetzt wurden, die in den vergangenen Jahren „in the wild“ registriert wurden.

DefensePro bietet eine verhaltensbasierte DDoS-Mitigation in Echtzeit und schützt die Infrastruktur sowie die Anwendungen vor Ausfällen, Malware, Netzwerkanomalien, Datendiebstahl und neuartigen DDoS-Angriffen. Die dedizierte Hardware blockiert Angriffe, ohne legitimen Verkehr zu beeinträchtigen, und bietet zentralisiertes Management, Monitoring und Reporting.